AGBs Skischule Reit im Winkl

Teilnahme- und Allgemeine Geschäftsbedingungen und Widerrufsbelehrung

 

Ski- und Snowboardschule Reit im Winkl – Winklmoos

 

zum Teilnahme- und AGBs PDF Download

 

§1 Anmeldung
Anmeldungen sind erst dann für die Skischule Reit im Winkl-Winklmoos verbindlich, wenn die vereinbarten Gebühren voll bezahlt sind. Bei Vorausbuchungen per Internet, oder Bestellung von Gutscheinen, mit Eingang des Betrages auf unserem Konto.

§2 Kursgebühr/Preise
Die Kursgebühren sind Bar bei Anmeldung im Skischulbüro zu zahlen. Bei Vorausbuchungen per Internet, bzw. Gutscheinen, ist der Betrag auf unser Konto zu überweisen. Zahlungen per EC Karte sind möglich. Alle angegebenen Preise gelten unter Vorbehalt. Die Berechnung erfolgt in Euro zu dem am Tag geltenden Preise.

§3 Absage einer Anmeldung durch die Skischule
Die Skischule Reit im Winkl-Winklmoos hat das Recht, die Anmeldung vor Kursbeginn abzusagen. Dies kann aus Grund einer Über- bzw. Unterbelegung der gewählten Leistungsklasse oder schlechten Witterungsbedingungen erforderlich sein. Wenn mit dem Teilnehmer kein Alternativkurs bzw. Alternativtag vereinbart werden kann, erfolgt eine Rückerstattung der Gebühren abzüglich 10% Bearbeitungsgebühr. Mindestteilnehmerzahl pro Kurs sind 5 Personen. Bei Reduzierung der Teilnehmerzahl behalten wir uns die Änderung der Kurszeit vor.

§4 Buchungen
Buchungen für Gruppenunterricht sind in einer der Anmeldungen oder online (2 Tage im Voraus) möglich. Bei nicht erscheinen wird die Gebühr nicht erstattet. Privatkurse die online gebucht wurden, können bei nicht erscheinen nachträglich von uns belastet werden. Es besteht kein Anrecht auf Kurse irgendwelcher Form. Die Einteilung der Kurse und Teilnahme und Nichtteilnahme entscheidet allein die Skischule.

§5 Busfahrten/Taxitransfer
Evtl. Bus- oder Taxifahrten in andere Skigebiete trägt der Teilnehmer selbst.

§6 Liftkosten
Liftkarten sind vom Teilnehmer selbst zu tragen. Das Laufband im Ski-Kindergarten ist im Preis inbegriffen. Auskünfte über Liftkartenkosten im Voraus sind unverbindlich. Ski- und Snowboardschule Reit im Winkl – Winklmoos , 2012 2

§7 Privatstunden/Einzelunterricht
Privatstunden können nur in einer der Anmeldungen (siehe §4 Buchungen) gebucht werden. Online-Buchungen für Privatstunden sind erst verbindlich, wenn die Gebühr auf unserem Konto eingegangen ist.

§8 Unterrichtszeit
Die Unterrichtszeit ist wie im Prospekt angegeben oder wie in der Anmeldung abgesprochen. Falls sich die Unterrichtszeit ändert wird das in der Anmeldung bekannt gegeben. Die Skischule Reit im Winkl-Winklmoos haftet nicht für ausgefallene Unterrichtszeiten, die durch Busverspätungen (z.B. Verkehrs-, Straßen,- oder Witterungsverhältnisse, Busdefekten, Unfällen) entstanden sind.

§9 Unterbrechung des Unterrichts
Ungünstige Witterungs – und Schneeverhältnisse, gefährliche Umstände usw. können zu einer Unterbrechung des Unterrichts führen. Die Entscheidung zur Unterbrechung des Unterrichts obliegt allein der Skischule Reit im Winkl-Winklmoos. Dieser Entscheidung ist zu entsprechen. Die ausgefallene Skikurszeit wird nachgeholt. Eine Rückzahlung der Teilnehmergebühren für den ausgefallenen Teil des Kurses kann nur dann erfolgen, wenn eine Nachholung aufgrund Schneemangels nicht möglich ist. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.

§10 Mittagspause
In der Mittagspause übernehmen die Eltern oder eine sonstige erziehungsberechtigte Person die Beaufsichtigung der Kinder. Die Kinder müssen persönlich am mit dem Skilehrer vereinbarten Ort abgeholt werden.

§11 Abmeldung beim Skilehrer
Verlässt ein Teilnehmer seine Gruppe während der Unterrichtszeiten, muss er sich selbst, bzw. seine Eltern oder eine sonstige erziehungsberechtigte Person, bei dem betreffenden Skilehrer abmelden. Für eine unerlaubte Entfernung vom Skikurs übernimmt die neue Skischule Reit im Winkl-Winklmoos keine Haftung. Ferner entfällt eine Haftung der Skischule Reit im Winkl-Winklmoos, wenn ein Teilnehmer infolge Entfernens oder Nichtabmeldung die Busheimfahrt versäumt.

§12 Ausschluss vom Kurs
Bei Beschwerden von anderen Kursteilnehmern, Eltern, Skilehrern über das unangemessene Verhalten eines Kursteilnehmers während des Kurses, kann die Skischule Reit im Winkl-Winklmoos den betreffenden Kursteilnehmer von der weiteren Teilnahme am Kurs ausschließen. In diesem Fall entfällt das Recht auf eine Erstattung von anteiligen gebühren.

§13 Teilnehmer/Alter
In der Skischule können Teilnehmer ab 3 Jahren (Skikurs) und 7 Jahren (Snowboardkurs) angemeldet werden. Voraussetzung bei allen Altersstufen ist eine gute körperliche Verfassung (bei evtl. Beschwerden oder körperlichen Behinderungen sollte der Hausarzt
diesbezüglich gefragt werden). Ski- und Snowboardschule Reit im Winkl – Winklmoos , 2012 3

§14 Gruppen /Voranmeldungen
Folgende Kurse bedürfen einer vorherigen Anmeldung:
– Gruppen von mehr als 10 Personen
– Familien , die gemeinsam in einer Gruppe geschult werden möchten,
– Altersgerechtes, gesundheitsbewusstes Skifahren (2 Tage im Voraus)
– Behindertenskilauf (2 Tage im Voraus)
Die Voranmeldung kann persönlich in einer der Anmeldungen erfolgen, , oder schriftlich per Fax oder Email.
Die Anmeldung wird gültig mit der schriftlichen Bestätigung der Skischule.

§15 Rückerstattung bei Rücktritt eines Teilnehmers
Nach Beginn des 1 Kurstages ist keine Rückerstattung möglich. Rückerstattung für versäumte Kurstage ist ausgeschlossen, es sei denn, (bei Krankheit) es wird ein gültiges Attest in einer der Anmeldungen vorgelegt. Eine Ersatzleistung besteht nicht.

§16 Verlorene bzw. beschädigte Gegenstände
Die Skischule haftet nicht für Ski, Schuhe, Zubehör, Bekleidung, Geld und persönliche Gegenstände, die während des Unterrichts oder Unterrichtspausen verloren gehen oder beschädigt werden.

§17 Sicherheit
Jeder Ski und jede Bindung muss vor Kursbeginn von einem Fachgeschäft überprüft und eingestellt werden. Eine Haftung der Skischule bezüglich Mängel an Ski und Bindung wird ausgeschlossen. Ebenso können Mängel zum Ausschluss am Unterricht führen. Ratschläge des Skilehrers diesbezüglich sind unverbindlich. Es gelten beim Skifahren die FIS Verhaltensregeln. Den Anweisungen des Skilehrers ist Folge zu leisten.

§18 Haftung
Jeder Teilnehmer muss für seine Versicherung selbst sorgen. Es besteht kein Versicherungsschutz über die Skischule Reit im Winkl-Winklmoos. Die Skischule haftet nicht für Unfälle jeglicher Art.

§19 Widerrufsrecht bei Skikurs-Buchung (§§ 246 EGBGB, 312g BGB)
Wenn Sie Ihren Skikurs unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln (z. B. Brief, Fax, E-Mail) gebucht haben, können Sie Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312 g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:
Ski- und Snowboardschule Reit im Winkl – Winklmoos
Ski- und Snowboardschule Reit im Winkl – Winklmoos , 2012 4
Dorfstraße 38a
83242 Reit im Winkl
Tel.: +49 (0)8640 8358
Fax: +49 (0)8640 5341
Email: skischule.reitimwinkl@t-online.de
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang. Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn wir mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen oder Sie diese selbst veranlasst haben.

§20 Wirksamkeit
Sollte eine oder mehrere Klauseln dieser Teilnahme- und Allgemeine Geschäftsbedingungen
(AGB) und Widerrufsbelehrung unwirksam sein, hat dies keine Auswirkungen auf die
übrigen Bedingungen. Es gelten dann die gesetzlichen Vorschriften.

 

IHRE PROFIS IM SCHNEE